Angebote

Wir bieten individuelle Unterstützung beim selbständigen Wohnen und Leben in vielen Lebensbereichen sowie in allen Lebensbereichen, die durch die Wohnungslosigkeit betroffen sind, z.B.

  • bei Konflikten in der Familie, mit FreundInnen, in der Nachbarschaft etc.;

  • beim Zusammenleben mit z.B. Kindern und/oder PartnerInnen;

  • zur Alltagsbewältigung, auch der im neuen Wohnraum, bei der Haushaltsführung und Tagesstrukturierung;

  • bei der Suche, Einrichtung und Sicherung von Wohnraum;

  • Begleitung bei Behördengängen;

  • bei der Motivation zur Schuldenregelung;

  • bei der Anbindung an das Gesundheitssystem, wie z.B. dem Besuch bei Haus- und FachärztInnen und in weiterführende medizinische Behandlungen;

  • bei der Überleitung zu Institutionen wie z.B. Schuldnerberatung, Sucht-/Drogenberatung;

  • für eine stabilere Gesundheit und gesunde Lebensführung;

  • bei der Auseinandersetzung mit dem eigenen Suchtverhalten sowie der Umsetzung von einem Entgiftungs-, Substitutions- oder Therapiewunsch;

  • bei der schulischen und/oder beruflichen Orientierung; bei der Motivation zur Aufnahme und Durchführung einer Ausbildung, eines Berufes oder einer Beschäftigung;

  • zur Eingliederung in die Gemeinschaft;

  • bei der Entwicklung eines zufriedenstellenden Freizeitverhaltens;

  • bei akuten Krisen, auch rund um das Thema "Wohnungslosigkeit";

  • bei der Sichtung von Wohnungsanzeigen, der Kontaktaufnahme zu potenziellen VermieterInnen, Begleitung bei Wohnungsbesichtigungen;

  • Besuch von Möbelbörsen, Beratung beim Einrichtungskauf, Anleitung bei der Renovierung der Wohnung;

  • Hilfe bei der Beantragung von Leistungen zur Existenzsicherung (ALG II/I, Grundsicherung, Rente) und Wohnungsausstattung;

  • bei der Überleitung in weiterführende Hilfen, z.B. zur Schuldnerberatung, in die Sucht-/Drogen-beratung, in Substitutionsbehandlung, Therapievermittlung etc.

Die Hilfen werden bei dem Landschaftsverband Rheinland (Ambulant Betreutes Wohnen) oder dem Sozialamt (Sozialpädagogisch Begleitete Wohnhilfen für wohnungslose Frauen) mit einem Hilfeplan beantragt, den wir gemeinsam erstellen.

Das Ambulante Betreute Wohnen für Frauen mit Suchterkrankungen wird nach dem SGB XII, "Eingliederungshilfe für behinderte Menschen", §§ 53 ff gewährt.