Das Selbstverständnis von BELLA DONNAweb

Das übergeordnete Leitziel von BELLA DONNAweb ist die qualitative Weiterentwicklung einer geschlechtsbezogenen Sucht- und Drogenhilfe für Mädchen und Frauen.
Ihre Lebenssituation soll nachhaltig verbessert werden. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Situation der Kinder suchtmittelkonsumierender Mütter.

BELLA DONNAweb will den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis, von Arbeitsfeld zu Arbeitsfeld und zwischen Berufsgruppen unterstützen und so offensiv dazu beitragen, die zielgruppenorientierte Sucht- und Drogenarbeit für Mädchen und Frauen qualitativ weiter zu entwickeln, passgenau zu planen und zu implementieren.

Eine der wesentlichen Voraussetzungen, um eine gendersensible Suchthilfe umzusetzen und weiterzuentwickeln, ist das Wissen um die vorhandenen Erkenntnisse, Erfahrungen und Wissensbestände.

Informationen und Wissen zum Thema „Mädchen, Frauen und Sucht“ liegen vor, bisher ist die Suche nach speziellen Informationen und spezialisierten WissensträgerInnen jedoch ausgesprochen mühselig und zeitaufwendig.

Um dies zu erleichtern, muss der Informations- und Wissensbestand selektiert, organisiert, in einer verständlichen Form präsentiert und schließlich auch nachhaltig gesichert werden. Dann kann die Energie statt zum Suchen eher zum „Wiederverwenden“ und Weiterentwickeln des Know-how eingesetzt werden.

Dazu soll dieses Fachportal und Wissensnetz beitragen.